Ingvar Ambjörnsen

Ingvar Ambjörnsen, geboren 1956 in Tönsberg – Norwegens kneipenreichster Stadt – aufgewachsen im gleich viel weniger aufregenden Larvik. Nicht vollendete Gärtnerlehre und ansonsten allerlei Jobs in Industrie und Psychiatrie, sozusagen als informelles Schriftstellertraining. Heute ist er einer der wichtigsten Autoren Norwegens. Mitte der Achtziger ließ er sich in Hamburg nieder. Er erhielt für seinen Roman »Weiße Nigger« den Cappelen-Preis. Für besonderes Aufsehen sorgte Ambjörnsens Elling-Romanfolge, die 2002 erfolgreich verfilmt wurde. www.ingvar-ambjoernsen.de

Autorenfoto: © Christine Poppe

Ingvar Ambjörnsen

Titel des Autors:

Teilweise abwesend