Butkus/Schlennstedt (Hg.)

Günther Butkus, geboren 1958, lebt in Bielefeld. Veröffent­li­chun­gen: »Heute Nacht Morgen Du«, Gedichte (1997).
Her­aus­gaben: »Die Beatles und ich. 33 Autoren, Künstler und Mu­siker über ihr persönliches Verhältnis zu John, Paul, George & Ringo« (1995); »Das Schrumpfkopf-Mobile. Geschichten und Gedichte vom Fressen und Gefressen werden« (1997); »Mord-Westfalen – Kriminelle Ge­schich­ten aus Ostwestfalen-Lippe« (2008); Mord-Westfalen II – Kri­minelle Geschichten aus West­fa­len« (2009), , »So wie du mir – 19 Variationen über die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff« (2010). »Rätselhaftes Bielefeld – Die Verschwörung« (2010) und »Schöner Morden in Ostwestfalen-Lippe« (2011).

Jobst Schlennstedt wurde 1976 in Herford geboren. 21 Jahre blieb er der Stadt treu, ehe er sein Geographiestudium an der Universität Bayreuth begann. Seit Anfang 2004 lebt er in Lübeck. Zwei Jahre später erschien sein erster Kriminalroman, der den Auftakt zu einer Kriminalreihe um den Lübecker Kommissar Birger Andresen bildete. Hauptberuflich ist er als Projekt­manager in einem Hamburger Beratungsunternehmen tätig.