Frau Maier hört das Gras wachsen

Eigentlich möchte Frau Maier, die mit ihrer Katze in einem kleinen Haus am Chiemsee wohnt, nur ihre Ruhe haben. Eigentlich. Doch als in ihrer Nachbarschaft seltsame Dinge geschehen und auch noch ein Gast aus dem nahegelegenen Kurhotel verschwindet, ist es mit der Ruhe vorbei. Frau Maier will den Dingen auf den Grund gehen und macht dabei eine grausige Entdeckung. Sie ahnt allerdings nicht, dass der Täter sie schon längst ins Visier genommen hat.

Pressestimmen:

»Die Autorin hat auch in diese Geschichte von Anfang an Spannung hineingebracht und die Protagonistin wieder mit so viel Humor dargestellt, das man sich sofort in sie hineinversetzen kann. Man muss Frau Maier einfach lieben, man bangt und leidet mit ihr, teilt aber auch die Freude an vielen schönen Dingen.«
Erika Genett, Lovelybooks

»Eine wundervoll leichte Urlaubslektüre mit einer grundsoliden Krimihandlung zum Entspannen. Da möchte man am liebsten gleich selbst an den idyllischen Schauplatz fahren und bei Frau Maier auf einen Kaffee vorbeischauen.«
Schreib-Lust, Nadine Roggow

»Schöner Sommerkrimi mit einer Protagonistin, um die man sich fast sorgt (denn manchmal ist sie schon sehr leichtsinnig), und sie gleichzeitig anfeuert: Weiter so, zeig’s ihnen.«
Expuls

»Ein kniffliger Fall, eine eigensinnige und wunderbar menschlich wirkende Ermittlerin und ein traumhafter Schauplatz.«
Kirchheimer Zeitung

»In Handlung und Darstellung der Charaktere noch etwas ausgereifter, daher wird auch dieser 2. Band Bibliotheken aller Größen wärmstens empfohlen.«
Ekz Bibliotheksdienst

Frau Maier hört das Gras wachsen Chiemgau-Krimi
Originalausgabe
2. Auflage
Frau Maiers zweiter Fall
344 Seiten, PB, Euro 12,99
ISBN: 978-3-86532-371-2
Auch als eBook erhältlich.
LIEFERBAR

Jessica Kremser

Jessica Kremser wurde 1976 in Traunstein ge­boren und wuchs am Chiemsee auf. Zum Studium der englischen und italienischen Literatur und der Theaterwissenschaften zog es sie nach München, wo sie als Redakteurin für verschiedene Zeitschriften schreibt.

Mit »Frau Maier fischt im Trüben« (2012) gab sie ihr Debüt als Kriminalschriftstellerin. Die erfolgreichen Bände »Frau Maier hört das Gras wachsen« (2013) und »Frau Maier sieht Gespenster« (2014) folgten.

Autorenfoto: © Privat

Jessica Kremser

Weitere Titel des Autors:

Frau Maier sieht Gespenster Frau Maier fischt im Trüben