Morden zwischen den Meeren

Nirgendwo erholt man sich so gut wie an der Nord- und Ostsee. Aber das Idyll ist trügerisch. Gilt der Norddeutsche als Eigenbrötler, der sich nur um seinen Kram kümmert, so wird der Leser überrascht sein, was für fiese Verbrechen an der deutschen Küste und auf den Inseln begangen werden. Es weht ein rauer Wind an der See, dem nur der Stärkste zu trotzen vermag.

Die Tatorte sind Amrum, Bad Oldesloe, Bargteheide, Büdelsdorf, Bredstedt, Fehmarn, Föhr, Glücksburg, Glückstadt, Helgoland, Kiel, Lauenburg, Lübeck, Niendorf, Nordstrand, Plön, Sylt, Travemünde und Wacken.

Mit Geschichten von Eva Almstädt, Horst Bieber, Dietmar Bittrich, Max Bleykind, Katja Brügger, Anke Clausen, Christiane Geldmacher, Nina George, Gunter Gerlach, Frank Göhre, Henrike Heiland, Regine Kölpin, Michael Koglin, Carmen Korn, Sandra Lüpkes, Michael Mehrgardt, Susanne Mischke, Renate Niemann, Sandra Niermeyer, Heinrich Stefan Noelke, Hannes Nygaard, Gisa Pauly, Reinhard Pelte, Monika Schillinger, Jobst Schlennstedt, Kirstin Warschau und Klaus-Peter Wolf.

Pressestimmen:

»Der Pendragon Verlag beeindruckt zunehmend durch sehr interessante und lesenswerte Kriminalliteratur im deutschsprachigen Raum!«
Amazon

»Schleswig-Holstein stets vor Auge, ist es Krimivergnügen mit Lokalkolorit.«
Lübecker Wochenspiegel

»Insgesamt ist die Sammlung auf jeden Fall empfehlenswert, denn sie bietet unterhaltsame Kurzkrimis mit einem angenehmen lokalen Anstrich.«
Moritz Pete – Leselust

»Gunter Gerlach schließlich zeigt, wie im Trittauer Forst ein Trickbetrüger auf elegante Art selbst betrogen wird – und trotzdem die Liebe fürs Leben findet. Das hat nicht nur Stil, das passt auch zum Land, und mehr Schleswig-Holstein zwischen zwei Buchdeckel geht nun wirklich nicht.«
Kai U. Jürgens Kieler Nachrichten

Morden zwischen den Meeren Krimi-Anthologien
4. Auflage
Kleine Verbrechen aus Schleswig-Holstein
352 Seiten, PB, Euro 12,95
ISBN: 978-3-86532-193-0
LIEFERBAR

Butkus/Schlennstedt (Hg.)

Günther Butkus, geboren 1958, lebt in Bielefeld. Veröffent­li­chun­gen: »Heute Nacht Morgen Du«, Gedichte (1997).
Her­aus­gaben: »Die Beatles und ich. 33 Autoren, Künstler und Mu­siker über ihr persönliches Verhältnis zu John, Paul, George & Ringo« (1995); »Das Schrumpfkopf-Mobile. Geschichten und Gedichte vom Fressen und Gefressen werden« (1997); »Mord-Westfalen – Kriminelle Ge­schich­ten aus Ostwestfalen-Lippe« (2008); Mord-Westfalen II – Kri­minelle Geschichten aus West­fa­len« (2009), , »So wie du mir – 19 Variationen über die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff« (2010). »Rätselhaftes Bielefeld – Die Verschwörung« (2010) und »Schöner Morden in Ostwestfalen-Lippe« (2011).

Jobst Schlennstedt wurde 1976 in Herford geboren. 21 Jahre blieb er der Stadt treu, ehe er sein Geographiestudium an der Universität Bayreuth begann. Seit Anfang 2004 lebt er in Lübeck. Zwei Jahre später erschien sein erster Kriminalroman, der den Auftakt zu einer Kriminalreihe um den Lübecker Kommissar Birger Andresen bildete. Hauptberuflich ist er als Projekt­manager in einem Hamburger Beratungsunternehmen tätig.

Weitere Titel des Autors:

Mörderischer Chiemgau