Tatort OWL – Nach wahren Begebenheiten

Ostwestfalen-Lippe ist nicht so idyllisch wie es scheint. Unter wolkenverhangenem Himmel geht es unheimlich und kriminell zu. Da lässt ein Mann sich dazu überreden, von einem Auto überfahren zu werden, um die Versicherung zu betrügen. Eine Frau beauftragt, nach mehreren gescheiterten Mordversuchen an ihrem gewalttätigen Ehemann, einen Killer aus der Bielefelder Unterwelt. Ein Opfer wird tot an einer Freilichtbühne, ein anderes in einer Tiefkühltruhe gefunden. Frauen werden in ein Haus gelockt und gequält. Und sogar das Verschwinden von Pferdesperma wird zum Verbrechen.

Acht höchst unterhaltsame Kriminalgeschichten, die alle auf wahren Begebenheiten beruhen.

Thorsten Knape und Oliver Köhler haben die beschriebenen Fälle als Polizei- und Gerichtsreporter für Radio und Fernsehen begleitet.

Tatort OWL – Nach wahren Begebenheiten Krimi
352 Seiten, PB, Euro 15,00
ISBN: 978-3-86532-580-8
April
Neu!

Thorsten Knape und Oliver Köhler

Thorsten Knape, Jahrgang 1961, arbeitet seit 1990 als Fernsehjournalist. Neben politischen und gesellschaftlichen Themen gehört die Berichterstattung von spektakulären Kriminalfällen zu seinem Aufgabengebiet. Knape arbeitet für das WDR-Landesstudio in Bielefeld.
Zeit zum Schreiben nimmt sich der gebürtige Bielefelder seit 2010. Seine ersten Kurzkrimis erschienen in den Anthologien »Schöner Morden in OWL« und »Teutotod« des Pendragon Verlags.

Oliver Köhler, Jahrgang 1970, ist seit 25 Jahren als Redakteur, Reporter und Autor für Radio und Fernsehen tätig. Geboren und aufgewachsen ist Köhler in Gütersloh.
Seit nunmehr 15 Jahren macht er schwerpunkt­mäßig Fernsehen. Vornehmlich für die WDR Sendungen »Lokalzeit«, »Aktuelle Stunde« und »WDR Aktuell«. Ein Schwerpunkt bilden dabei die Blaulicht- und Gerichtsreportagen. Also alles, was mit Verbrechen und deren juristischer Aufarbeitung zu tun hat.

Autorenfoto: © Anne Köhler

Thorsten Knape und Oliver Köhler