Totgesagte leben lange

Jupp Schulte, erfolgreicher Ermittler bei der Detmolder Polizei, ist seinen Vorgesetzten zu unbequem geworden. Gemeinsam mit vier weiteren Polizeibeamten wird er aufs Abstellgleis ins tiefste Lipperland geschoben.
Zunächst eher aus Langeweile stöbert Schulte in einer alten Fallakte von 2008. Damals wurde ein bekannter Detmolder Immobilienmakler tot in einem Bordell aufgefunden. Da man von einem natürlichen Todesfall ausging, wurden die Ermittlungen eingestellt, doch Schulte findet Ungereimtheiten. Als er anfängt, Zeugen zu befragen, schreckt er den damaligen Auftragskiller auf. Ein neuer Mord lässt nicht lange auf sich warten und mit der Ruhe ist es für Jupp Schulte und seine Kollegen vorbei.

Der neue Lippe-Krimi vom erfolgreichen Duo Reitemeier  / Tewes.


Hier geht es zu einer Leseprobe.

Pressestimmen:

»Unterm Strich ist es ein spannungsgeladener und gut erzählter Krimi ohne ganz große Überraschungen, aber mit ganz klarer Leseempfehlung. Für die Reitemeier/Tewes-Fans ist das Werk sowieso ein Muss.«
WESTFALENBLATT | Ingo Schmitz

»›Totgesagte leben lange‹ ist unterhaltsame Herrschaftskritik mit vielen lustigen Seiten und skurrilen Situationen, aber vor allem ein gut fließender Ermittlerkrimi mit runder Story, der sich in einem Rutsch weglesen lässt. (…) Verpackt ist das Ganze in liebevoll stimmiges Lipperland-Lokalkolorit mit einigen recht knorrigen, aber sehr gewitzten und sympathischen Figuren. Krimi-Spannung von nebenan sozusagen. Fazit: Detmold und die Leute auf dem Land können genauso fesseln wie New York oder Berlin.«
WDR2 Krimi Tipp

Totgesagte leben lange Krimi, OWL-Krimi
Band 17
280 Seiten, PB, Euro 13,00
ISBN: 978-3-86532-628-7
Auch als eBook erhältlich.
LIEFERBAR

Reitemeier/Tewes

Der erste gemeinsame Krimi des erfolgreichen Autoren-Duos erschien im Jahre 2000. Es folgten bislang 16 weitere Bücher in dieser Reihe, die alle in ihrer lippischen Wahlheimat spielen …

Jürgen Reitemeier, geboren 1957 in Hohenwepel-Warburg/Westfalen. Nach einer handwerklichen Ausbildung zum Elektromaschinenbauer studierte er Elektrotechnik, Wirtschaft und Sozialpädagogik an den Hochschulen Paderborn und Bielefeld. Seit vielen Jahren verheiratet, lebt und arbeitet er seit mehr als zwanzig Jahren in Detmold.

Wolfram Tewes, geboren 1956 in Peckelsheim/Westfalen. Der Vater von zwei erwachsenen Töchtern lebt mit seiner Ehefrau in Horn-Bad Meinberg. Er arbeitet seit vielen Jahren für eine regionale Tageszeitung.

Autorenfoto: © Andreas Leber

Reitemeier/Tewes

Weitere Titel des Autors:

Wenn Tote töten