Traumfrau

Die perfekte Frau. Davon träumen fünf Männer in der deutschen Provinz. Was als Schnaps­idee bei einer Skatrunde beginnt, nimmt durch einen Lottogewinn unerwartet Form an. Die Traumfrau aus dem Katalog. Bildhübsch, sexy, fleißig und stumm soll sie sein. Aber als das Modell aus Thailand eintrifft, kommt alles anders als gedacht …

Klaus-Peter Wolf hat nach Wallraff-Art im Milieu des Frauen-Handels recherchiert. Er gründete dafür die Firma „Hot Pants“ und kam so Käufern und Verkäufern von asiatischen Frauen auf die Spur. Ein spannender und authentischer Enthüllungsroman, der ein erschreckendes Bild darüber zeichnet, dass der Menschenhandel auch von Behörden und Justiz geduldet wurde. Das Unternehmen „Hot Pants“ hatte sogar eine Steuernummer und Wolf stritt mit dem Finanzamt darüber, ob der Verkauf der Frauen mit 7 oder 14 Prozent Mehrwertsteuer zu Buche schlägt.

In einem sehr persönlichen Nachwort erzählt Klaus-Peter Wolf von der oft aufwühlenden und gefährlichen Recherche im Milieu der Menschenhändler, der eigenen Abscheu vor Käufern und Verkäufern und dem Umgang damit.

»Bundesweite Razzia in rund 1.000 Bordellen. 120 bundesdeutsche Polizeidienststellen spüren 170 Afrikanerinnen, mutmaßliche Opfer von Menschenhandel, auf, hieß es im Mai dieses Jahres. Autor Klaus-Peter Wolf begab sich in die Höhle des Löwen, gründete selbst unter falschem Namen investigativ recherchierend eine Agentur für Frauen- und Mädchenhandel. Neben diversen öffentlichen Auftritten entstand danach der schockierende Krimi “Traumfrau”: Eine betuliche Skatrunde aus dem Westerwald erfreut sich eines plötzlichen Lottogewinns; feucht-schwüle Provinzmännerträume werden wahr, Abgründe tun sich auf…«
Barbara Keller, www.berlinkriminell.de

»Einmal mehr beweist Klaus-Peter Wolf sein außerordentliches Einfühlungsvermögen in die menschliche (hier besonders männliche) Natur. Kleinbürgerliche Charaktere, deren Horizont kaum über ihr Skatblatt hinausreicht, die sich – gerade mal ein bisschen Geld in der Tasche – ganz weltmännisch dem gekauften Sex hingeben wollen – alles scheint möglich zu sein. Aus diesen Unwägbarkeiten zieht die Story ihr enormes Spannungspotenzial.«
Jürgen Priester, www.krimi-couch.de

»Das Thema aus der Täter- und nicht der Opferperspektive aufzugreifen, ist ein brillanter Streich des Schriftstellers, der vorführt, wie aus ganz normalen Menschen Bestien werden können.«
Doreen Liebung, Ostthüringer Zeitung

Traumfrau Krimi
2. Auflage
304 Seiten, PB, Euro 13,90
ISBN: 978-3-86532-260-9
Auch als eBook erhältlich.
LIEFERBAR

Klaus-Peter Wolf

Klaus-Peter Wolf, geboren 1954, lebt als freier Schriftsteller und Drehbuchautor in Ostfriesland. Er veröffentlichte bislang über 60 Bücher für Kinder und Erwachsene. Den Anne-Frank-Preis erhielt er 1985 für das Buch und den Film »Die Abschiebung«. Seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt und über 10 Millionen Mal verkauft. Im Pendragon Verlag sind die beiden Romane »Samstags, wenn Krieg ist« und »Traumfrau« erschienen.
www.klauspeterwolf.de

Autorenfoto: © Monika Schillinger

Klaus-Peter Wolf

Weitere Titel des Autors:

Samstags, wenn Krieg ist