Pendragon Verlag
Hertha Koenig bei Pendragon
Vita & Werke
Interpretationen
Weggefährten
Hertha Koenig - Gesellschaft
Presse, Links & Impressum
Startseite
DIE LETZTEN / AN JEDERMANN
Prosa, 144 Seiten, gebunden, EUR0 15,40
ISBN 978-3-93487-215-8, (VERRGRIFFEN)

Nur als eBook erhältlich.

Cover_Die Letzten / An Jedermann

„Einer der Darsteller mußte mir eine Tür geöffnet haben. Denn ich konnte auf einmal hineinsehen in lang vergessene Räume.“ Es sind zwei sehr verschiedene Stimmen, mit denen Hertha Koenig in dem vorliegenden Band erzählt. Zum einen die Stimme der Dichterin, die wir aus ihrer Lyrik kennen, die poetische Stimme der Schriftstellerin, die uns in der Novelle „Die Letzten“(S. Fischer Verlag 1920) in eine stille entlegene Welt lockt. Eine Welt, die doch nicht unberührt bleibt von den Zeichen der Zeit, den Zweifeln an der Bestimmung des Einzelnen, an einer durch Geburt festgelegten, herrschaftlichen Ordnung. Und nicht unberührt auch von dem fernen Wüten des Ersten Weltkriegs. Zum anderen, dreißig Jahre später, die Stimme einer einsamen Frau, die sich „An Jedermann“ (Privatdruck 1951) richtet, die Erlebtes, Erfahrenes, Gedachtes all jenen mitteilen möchte, die in einer Gegenwart leben, in der aus der Sicht Hertha Koenigs die alten Werte für immer verloren sind.

Pressestimme:
„Die Novelle ‚Die Letzten‘ führt in autobiografischer Nähe wieder auf das Gut Böckel im Westfälischen. Auf der Suche nach dem ‚richtigen Leben‘ geraten hier Bruder und Schwester in einen existenziellen Lebenskonflikt....“
EKZ INFORMATIONSDIENST

 LESEPROBE: