David Gray

Kanakenblues

24 Stunden im Sog der Gewalt

Es ist eine Nacht, die Hauptkommissar Boyle nie vergessen wird. Kurz hintereinander werden zwei junge Männer ermordet aufgefunden. Sie wurden durch Schüsse eiskalt hingerichtet. Boyle glaubt nicht an Zufälle. Unter Hochdruck sucht er nach einer Verbindung zwischen den Mordfällen, denn einer der Ermordeten ist ausgerechnet der Sohn des Hamburger Polizeipräsidenten. Bei seinen Ermittlungen bekommt Boyle es mit korrupten Polizisten, mächtigen Gangsterbossen und nicht zuletzt mit den Schatten seiner eigenen Vergangenheit zu tun. Als sich die Hinweise verdichten, beginnt eine gnadenlose Hetzjagd auf den „Kanakenmörder“, hinter dem nicht nur die Polizei her ist.  Die Zeit für Boyle wird verdammt knapp in dieser Nacht, in der das Morden kein Ende nehmen will …

Hier geht es zu einer Leseprobe.

Pressestimmen:

»So hat David Gray einen rasanten Thriller geschrieben, der vor allem durch Antihelden glänzt und der viele dunkle Seiten der Menschen offenbart.«
LITERATURSCHOCK

»›Kankenblues‹ bewegt und bringt den Leser zum Nachdenken. So soll es sein!«
LESEFREUNDE

»Fazit: Sehr lesenswerter hard-boiled aus Deutschland, der eine Nacht in Hamburg durch seine Figuren zu einer düsteren Szenerie aus Korruption, Verzweiflung und Gewalt werden lässt. ›Kanakenblues‹ eint die Ausdrucksstärke von Worten und Taten zu einer Nacht voller Mord, Misstrauen und Feindseligkeit.«
KRIMINETZ

»›Kanakenblues‹ ist politisch herrlich unkorrekt. Ein klassischer Polizeithriller, der die politischen, sozialen und menschlichen Graustufen auslotet, 50 Shades of Grey des Krimi noir, sozusagen. David Gray serviert das Ganze wie einen guten ›Tatort‹ auf Speed: rasant, realistisch, hart, direkt, fiebrig und dazu ein authentische, dem Plot angemessene Sprache. ›Kanakenblues‹ ist ein Morast aus Korruption, Bestechlichkeit und Machtmissbrauch; nachvollziehbar eingebettet sind die sensiblen Themen Selbstjustiz und Ehrenmord. Boyle heißt Boyle ... eine Anspielung auf ›Hard Boiled‹? Egal! Passt!«
THALIA-BUCHHÄNDLER und Krimisüchtiger | Moritz Revermann

David Gray

David Gray wurde 1972 in Leipzig geboren. Nach dem Abitur studierte er Jura. Er arbeitete für verschiedene regionale Tageszeitungen und machte anschließend eine Ausbildung zum Drehbuchautor in Berlin.
Nach dem erfolgreichen »Kanakenblues« erscheint im Herbst 2017 mit »Sarajevo Disco« der 2. Band seiner Boyle-Reihe.

Weitere Titel: